2019 - 2020 - google.de

Sie sind hier: Startseite » Berichte über Aktionstage » 2019 - 2020

Heuernte 2019 auf unserer Streuobstwiese

Westlich hinter dem ehemaligen Campingplatz wurde eine größere Fläche auf der Springkraut wächst mit einem Mulcher und Motorsensen gemäht.
Der Randbereich, in dem nur Traubenkirschen wachsen, wurde stehen gelassen.

Hinter dem Campingplatz wurde die "Springkrautfläche" erneut gemulcht, ebenso die Bereiche, auf denen Traubenkirschen wachsen. Zwischen den Bäumen und Sträuchern wurde mit Motorsensen gemäht. 
Totholz wurde zusammengetragen und zwischen den Bäumen aufgepackt.

In der Böschung der ehemaligen Sandkuhle in Altluneberg wurden mit Motorsense und Kettensägen Traubenkirschen geschnitten. Da die anliegenden Flächen nicht befahrbar waren, wurde der Busch aufgepackt bzw. bleibt in der Böschung liegen.

Im westlichen Gehölzstreifen vom Graben Richtung Geeste, Nordende Weg 5, waren u.a. viele Weiden auseinandergebrochen, sodass eine für diesen Winter geplante Grabenräumung nicht möglich war.
In Absprache mit der Gemeindeverwaltung, des Landkreises und des Wasser- und Bodenverbandes haben wir einen Gehölzrückschnitt durchgeführt.
Weiden, Schneeball und Holunder wurden auf den Stock gesetzt bzw. auf Grabenkante zurück geschnitten, einzelne Birken wurden gefällt und von einigen Bäumen haben wir die untersten Äste entfernt.

An der Sellstedter Grove, Höhe Regenwasserrückhaltebecken "Im Eichengrund", waren die Gehölze einer Wallhecke mittlerweile so breit gewachsen, dass eine Grabenräumung ebenfalls nicht möglich war.
Auch hier haben wir in Absprache mit den zuständigen Stellen Gehölze zurückgeschnitten bzw. entnommen.
Weißdorn und Hasel wurden auf den Stock gesetzt und durch die Fällung einiger Birken und durch entfernen von Ahornjungaufwuchs werden Vogelkirschen und Ebereschen gefördert.
Die dort vorhandenen Amerikanischen Traubenkirschen wurden mit Wurzel ausgerissen.

Im Weg 26 wurden Amerikanische Traubenkirschen sowie in zwei Teilbereichen, jeweils ca. 100m, der Pappeljungaufwuchs entfernt.
Des Weiteren haben wir einige Weiden zurück geschnitten.

In Absprache mit der Unteren Naturschutzbehörde vom LK Cuxhaven wurden am Silbersee im Bereich vom Anglersteg und weiter Richtung 2. Strand einige Birken entfernt.
Mit Maßnahmen dieser Art wird der Laubeintrag in den See reduziert und damit langfristig die Wasserqualität verbessert.
Im Laaschholz, Waldgebiet nördlich der Wochendhäuser am Silbersee, haben wir an 4 Aktionstagen ca. 30 große und 50 kleinere Amerikanische Traubenkirschen  gefällt. Um die Arbeiten zu erleichtern haben wir eine Forstwinde sowie einen Materholzanhänger eingesetzt.

Wir haben einen Pflegeschnitt an den Obstbäumen durchgeführt. 4 Bäume wurden bereits im Januar, als Praxisteil des Obstbauschnittkurses der NoLa geschnitten, die restlichen von uns im März. Anschließend wurde der Wildschutz erneuert.

Am 20.06. haben wir unsere Streuobstwiese mit Heckmähwerk und Freischneidern gemäht. An den Folgetagen wurde das Gras mehrfach gewendet und schließlich am 25.06. zu 200 kleinen Heuballen gepreßt.
Anfang Juli wurde es mal wieder Zeit, den Asiatischen Staudenknöterich auf dem ehemaligen Osterfeuerbrennplatz in Altluneberg zu mähen. Er hatte wieder eine beachtliche Höhe von ca. 1,80m erreicht.
Bei dieser Gelegenheit konnten wir unseren neu angeschafften Mulcher testen.

Im letzten Jahr haben wir versuchsweise mit der Bekämpfung vom Drüsigen Springkraut im NSG am Campingplatz begonnen. In diesem Jahr wurde die Bekämpfungsfläche in Absprache mit der UNB nahezu verdoppelt. 
Mit drei Freischneidern wurde am 27.6. eine große Fläche im und um den Erlenwald, auf der das Springkraut wächst, gemäht.